"Kunst und Schach sind nur
 verschiedene Felder, in
 denen dieselbe Poesie
 Ausdruck findet."

       Wladimir Kramnik

Schachclub Klosterreichenbach e.V.

Spielbericht Verbandsrunde 2017/18 - 9. Runde - 21. April 2018

Mit einer 2:6-Packung gegen Dotternhausen in die Sommerpause

Es sei deutlich ausgesprochen: Mit einer verdienten Niederlage beendeten wir letzten Samstag die Saison 2017/18. Mit nur sieben Spielern - und dadurch auch nur mit wenig Motivation - fuhren wir nach Dotternhausen und handelten uns so auch verdient die dritte Niederlage in dieser Runde ein.

Das Geschehen ist schnell zusammengefasst. Nach zwei Stunden standen die beiden Peter und Kevin bereits auf Verlust. Die Gründe dafür waren zwar verschieden, aber irgendwie doch gleich. Es fehlte an der notwenigen Konzentration und da nehme ich mich selbst nicht aus. Die Luft war einfach raus. Einzig Markus (Remis) und Hans (Gewinn) konnten an ihre bisherige Form anknüpfen und holten so eineinhalb der beiden letzten Brettpunkte dieser Saison. Nach drei Stunden war es auch bei Bayram vorbei und ich selbst hatte wirklich Glück, dass Leo Predikant auch nicht den besten Tag erwischt hatte und ich deshalb mit einem glücklichen Remis zufrieden sein müsste.

Damit geht eine kuriose Spielzeit zuende. Mit acht Punkten sind wir gerade so nicht abgestiegen. Verrückt, mit nur vier Punkten mehr wären wir sogar aufgestiegen. So eng ging es schon seit Ewigkeiten nicht mehr zu.

Und unsere Leistung? Ich sage einmal: Durchwachsen. Wir haben gegen die beiden Aufsteiger 4:4 gespielt, aber gegen beide Balinger Mannschaften verloren, was nicht hätte passieren dürfen. Unser größtes Manko liegt in der geringen Anzahl der uns zur Verfügung stehenden Stammspieler. Zum ersten Mal seit vielen Jahren ist es am letzten Wochenende wieder einmal passiert, dass wir nicht vollzählig antreten konnten. Das ist bitter. Zudem macht uns das ständige Aufrücken zu schaffen. Während wir an den mittleren und hinteren Brettern gut gepunktet haben, haben wir vorne einfach zuwenig Substanz. Dass wir dieses Jahr nicht abgestiegen sind, haben wir vor allem Markus, Hans und Kevin zu verdanken. Auch bei den "Nachrückern" hat leider nur Sven eine positive Bilanz. Er hat uns zweimal wirklich den A... gerettet.

Was bleibt? Wir sind nicht abgestiegen, obwohl wir Abstiegskandidat aufgrund der beschriebenen Verhältnisse waren. Die neue Aufteilung der Klassen mit 10 Mannschaften in einer A-Klasse macht uns zu schaffen. Was bleibt ist die Hoffnung, dass wir in der nächsten Runde mit zwei neuen starken Spielern an den vorderen Brettern besser dastehen. Auch an der bisherigen Aufstellung müssen wir Änderungen vornehmen. Schauen wir einmal auf die neuen DWZ und handeln dann.

Am Ende gratulieren wir Pfalz und Horb zum Aufstieg in die Kreisklasse. "Ihr habt's verdient, auch wenn Ihr gegen uns nicht gewonnen habt!" Für uns ist das natürlich bitter, denn mit Pfalz und Horb gehen die räumlich nahegelegenen Mannschaften nach oben und wir fahren zweimal mehr fast 100 km weit zum jeweiligen Spielort. Aber sei's drumm. Wir werden auch das meistern.

Klaus Dilper

Spieltermine - Verbandsrunde 2018/19

29.09. Donaut.-Tutt.3 - Klosterreichenb. 4 : 4
20.10. Klosterreichenb. - Rottweil 2 6 : 2
17.11. Spaichingen 3 - Klosterreichenb. 2,5 : 5,5
08.12. Klosterreichenb. - Schömberg 1 4 : 4
12.01. Nusplingen 2 - Klosterreichenb.      
02.02. Klosterreichenb. - Balingen 4      
16.02. Trossingen 2 - Klosterreichenb.      
16.03. Möhringen 1 - Klosterreichenb.      
30.03. Klosterreichenb. - Dotternhausen 1      

Schach spielen ...

Zu unserem Spiel- und Trainingsabend treffen wir uns jeden Montag um 19.oo Uhr im "Alten Rathaus" in Klosterreichenbach neben dem Gasthaus Schützen.

Café-Schach ist jeden Sonntag 10-13 Uhr im Café am Eck in Baiersbronn.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

nächste Termine

Keine Termine

Shredderchess.de

Chessbase.com

chesstempo.com

Schach online spielen

Online Schach spielen ...